I won't give up, no I won't give in until I reach the end - and then I'll start again! I won't leave, I wanna try everything, I wanna try even though I could fail.
STORMING GATES VERFÜGBARE ANSPRECHPARTNER NEUIGKEITEN DIE 5 NEUESTEN PARTNERFOREN
Wer sind wir? Die Antwort auf diese Frage ist denkbar einfach: wir sind das Storming Gates! Und wenn du dich nun fragst, was genau wir machen, geben wir dir auch diese Information sehr gern. Wir sind ein Hilfeforum mit drei verschiedenen, großen Bereichen: Coding, Graphics & Writing. Unser Wunsch ist es, allen Interessierten einen einfachen Einstieg in die Materie zu ermöglichen und auch für jene eine Anlaufstelle zu bieten, die schon etwas erfahrener sind.
Teamphantom
Equinox » PN senden
Vor 7 Minuten
SG Service Team
the pat in the hat » PN senden
Vor 11 Minuten
10.07.2017
» Stormgroupie Juni 2017
07.07.2017
» Server-Update
02.07.2017
» Ersetzen von PhotoBucket-Grafiken
18.06.2017
» Neues Teammitglied
15.06.2017
» Galerie-Kommentiertag
nach oben

Boardvorstellung
rye – 20.09.2016, 12:27






Reallife
ab 16
Bilingual
This Fishbowl Life
von
rye
XX
Bei jeder Art von Minimalismus schlägt mein Herz höher… wem das auch so geht, der schaut sich bei The Fishbowl Life schon allein wegen des farblich abgestimmten und klar definierten Designs mit einem deutlich schneller, als üblich getaktetem Puls um. Aber abgesehen von solchen Oberflächlichkeiten möchte ich euch dieses 16+ geratete Board, das in den amerikanischen Städten Boston, Chicago und Montauk spielt, deshalb näher bringen, weil es als bilinguales Real Life RP mein Interesse geweckt hat.
In der Forenphilosophie werden zwei Punkte besonders groß geschrieben: Charakterentwicklung und Zusammenspiel. Eine qualitative Entfaltung des eigenen Charakters sowie ein Miteinander hinsichtlich der Plotplanung soll bei diesem Board im Mittelpunkt stehen. Deshalb beinhaltet eine Anmeldung neben der Ausfüllung des Profils auch eine persönliche Vorstellung der Charakteridee und den individuellen Postingangewohnheiten zur Integration in die heitere Runde.
Das Team bemüht sich sehr alle Wege zu ebnen und eine harmonische Umgebung zu bieten um dem Spieler ein regelrechtes Kreativitätsnirvana zu eröffnen, was sich zuletzt natürlich auch auf die Art und Weise des Schreibens bezieht und zwar “auf Englisch, auf Deutsch, in der Vergangenheit, Gedicht- oder Drehbuchform, mit wenigen Sätzen, mit 6000 Wörtern oder auch nur mit einem”. Neben dem ansprechenden Design hält This Fishbowl Life auch einige nützliche Gimmicks bereit, die vom altbekannten System abweichen. So besteht beispielsweise für den Charakter die Möglichkeit, alle Details seines Alltags in Sinnfluten über die sozialen Netzwerke “Facegram” und “Instabook” auf sein Umfeld niederregnen zu lassen. Außerdem sind Relations Tracker, Stammbäume und Posting Tracker – also alles was man so braucht – über das User CP editierbar und im Profil abrufbar, weshalb die aufwendige Steckbriefausfüllerei komplett wegfällt. Wer allerdings die herkömmliche Ausarbeitung im eigens erstellten Bereich nicht missen möchte, dem wird dieser Wunsch nach einer eigenen Charakterarea obendrauf auch noch erfüllt. Es zeigt sich also: dem Charakter zuliebe wird keine noch so kleine Möglichkeit außer Acht gelassen, um der Kreativität und Passion der Schreiberlinge freien Lauf zu lassen und eine ständige Weiterentwicklung zu unterstützen, so dass “jeder Charakter hier auf eine Reise geschickt werden kann“. Gar nichts ist statisch, nichts Routine, sondern alles dynamisch und veränderbar. Ideen als Ergebnis von Diskussionen oder Spontanitäten in Form gebracht.
Wie bereits vorweggenommen sind drei Orte in Nordamerika bespielbar und setzen jeweils einen Schwerpunkt auf die dort bevorzugt spielbaren Charaktere. Während das weltoffene Chicago ein buntgemischtes, städtisches Alltagsleben wiederspiegeln soll, lassen sich in Boston vor allem Studenten nieder und in Montauk, einem von Tourismus lebenden Küstenstädtchen auf Long Island, dreht sich alles um die komplizierte Gerüchteküche und Kleinkriege der Gemeinde (hier mag sich der Ein oder Andere unter anderem an die Serie “The Affair” erinnert fühlen). Mit je 19 Einwohnern in den zwei Großstädten und 6 Seelen im idyllischen Montauk scheint das Board bereits rege bespielt zu sein. Sehr positiv fallen im Zusammenhang mit dem Setting die vielen bereitgestellten Hintergrundinformationen über Politik, Bildung und Leben in der USA auf, die natürlich dazu dienen authentische Geschichten zu entwerfen. Auch die drei Orte an sich werden nochmals genauer beleuchtet. Man muss also kein absoluter Amerika-Experte sein, sondern wird in seiner Ambition unterstützt der Realität entsprechend zu schreiben. Neben all der Authentizität des Real Life gibt es aber auch noch eine nennenswerte Ecke namens “Story Time”, wo laut Beschreibung Abwechslung gefunden werden kann, indem man ein “Nebenrollenspiel” über Kindheitsszenen oder in Paralleluniversen startet.
Alles in allem merkt man This Fishbowl Life an, dass es von seinem Team mit Herzblut und Liebe zum Detail geführt wird und darauf bedacht ist eine harmonische, kreative Umgebung zu schaffen. Sowohl die Welt als auch die Charakterentwicklung ist sorgfältig durchdacht und das Board besticht unter anderem mit seiner Optik und den technischen Erweiterungen des Profils. Obwohl es sich als bilinguales Board vorstellt, wird darauf im Informationsbereich leider nicht weiter eingegangen, sondern scheint allein durch Absprache mit den jeweiligen Postingpartern stattzufinden.
Wer also Lust darauf hat mit Gleichgesinnten authentisch-zeitgenössische Geschichten und Charaktere in der fernen, vielleicht doch nicht so weit entfernten USA zu entwerfen und sich eventuell einmal im englischen Posten ausprobieren möchte, der ist hier sicherlich gut aufgehoben.

Für alle, deren Interesse hiermit geweckt ist: die Charaktergesuche bietet momentan einige größer angelegte Gruppen an, die Spieler suchen.

Tags: Boardvorstellung, AktionKommentare: 3

Kommentare
BlackUnicorn – 20.09.2016, 12:40
Sehr schönes Board :) Auch wenn ich kein RL Spieler bin, ist euer Board sehr schön strukturiert und optisch sehr ansprechend :) Mir gefallen paar Dinge bei euch und wollte mal frech fragen ob es dazu Hacks gibt :D Ich finde das Who is Who genial und der Kalender ist ebenso toll, aber auch die Charakterauflistung hat ein nettes Extra. Kann man sich das irgendwie auch einbauen?

Würde mich freuen wenn ich eine Antwort bekäme :) Lieben Gruß Sasa <3
Nameless – 20.09.2016, 14:01
Happy  Ich glaube deine Frage ist hier an der Falschen Stelle. Da wir hier vom Storming Gates das Board nur vorstellen. Das heißt aber nicht, dass wir das entscheiden können bzw das jemand von dem Board an dem Text beteiligt ist oder gar deine Frage liest.

Am besten schreibst du direkt noch mal die Leute aus dem Forum an. Happy
BlackUnicorn – 20.09.2016, 14:06
Achso :) Ok danke! Werd ich machen :D