I won't give up, no I won't give in until I reach the end - and then I'll start again! I won't leave, I wanna try everything, I wanna try even though I could fail.
STORMING GATES VERFÜGBARE ANSPRECHPARTNER NEUIGKEITEN DIE 5 NEUESTEN PARTNERFOREN
Wer sind wir? Die Antwort auf diese Frage ist denkbar einfach: wir sind das Storming Gates! Und wenn du dich nun fragst, was genau wir machen, geben wir dir auch diese Information sehr gern. Wir sind ein Hilfeforum mit drei verschiedenen, großen Bereichen: Coding, Graphics & Writing. Unser Wunsch ist es, allen Interessierten einen einfachen Einstieg in die Materie zu ermöglichen und auch für jene eine Anlaufstelle zu bieten, die schon etwas erfahrener sind.
Teamphantom
Equinox » PN senden
Vor weniger als 1 Minute
Teambatman
Müslie » PN senden
Vor 1 Minute
nach oben

[Ab 16] howling out of key
#16


• • •
Hallöchen Level 16 • Es reiht sich Level-up an Level-up, auch wenn wir zwischendurch immer mal ein bisschen länger brauchen, weil auch andere Hobbies ein wenig Aufmerksamkeit haben wollen. Eltern können sich ja auch nicht immer nur mit einem Kind beschäftigen (es sei denn, sie haben nur eines). Bei all den Levelaufstiegen fehlt es dem Team ja fast schon an Ideen für coole, witzige, spannende Texte. Zum Glück gehen uns noch nicht die Ideen für Belohnungen aus und das bedeutet, dass man zumindest darüber immer schreiben kann. Es läuft also im Grunde genommen alles wie gewohnt: ihr postet und postet und postet, das Forum belohnt euch (damit ihr weiter postet und postet und postet). Das ist unser Schritt 1 auf dem Weg zur Weltherrschaft und weil wir im Moment noch keine Ahnung haben, wie Schritt 2 aussehen soll, vergnügen wir uns die nächsten Levelaufstiege auch einfach weiter wie gehabt.

Das vergangene Level hat uns die Knuddelmuffs nach Ilvermorny gebracht und weil man für die kleinen Pelzknäuele Tokens ausgeben muss, wenn man nicht gerade Erstklässler ist, wünschen wir uns alle logischerweise nichts sehnlicher als eine neue Möglichkeit, an Tokens zu kommen. Weil das Hook unsere Gedanken liest, beglückt es uns mit der einzigartigen und fantastischen:

« Blenderaktion »


Ihr habt zwar nicht danach gefragt, aber ihr wollt sie und ihr bekommt sie: die Blenderaktion! Wie bei unseren bisherigen Aktionen, wird es auch hier unterschiedliche Schwierigkeitsgrade geben und die Belohnungen werden entsprechend ausfallen. Im angegebenen Zeitraum der Aktion soll fleißig geblendert werden. Schmeißt eure Charaktere hinein und zieht Charaktere der anderen. Macht Szenen aus oder noch besser: eröffnet sie einfach!

Wie das Ganze funktionieren soll und was der Zeitsprung eigentlich damit zu tun hat, findet ihr hier heraus!

Grüße,
das HOOK!


howling out of key • AU POST POTTER

INTERAKTIV • L2S2V2

Suchen Zitieren
#17


• • •
Level 17 •
Mittlerweile haben wir uns in unserem neuen Zeitraum ganz gut eingelebt und wollen natürlich auch jetzt wieder zusehen, dass es ein paar tolle Dinge zu erleben gibt und wir auch ein paar Gründe haben, fleißig weiter zu posten! Neben der laufenden Schneeballschlacht des Jahres gibt es unsere Blenderaktion, mit der wir momentan ziemlich viele tolle, neue Szenen erwirtschaften können - mit den Tokens, die wir damit verdienen können, können wir uns dann noch mehr Knuddelmuffs kaufen! Hurra! Damit wir auch schön unser Geld loswerden, gibt es auf Ilvermorny nun auch den Valentinstag zu bespielen.

« Valentinstags-Briefchen »


Schulen machen zum Valentinstag immer irgendetwas Besonderes. Manche verkaufen im Vorfeld kleine Briefchen, die an Rosen geheftet und schließlich an Schülerinnen und Schüler ausgehändigt werden. Im Falle Ilvermornys flattern die Briefchen am vierzehnten Februar den ganzen Tag durchs Schloss und suchen nach ihren "Opfern", um sie mit einem Konfettiregen und einer lieben Botschaft zu überraschen. Wer an diesem Tag also durch die Gänge läuft und ein Zischen hört, der weiß, dass irgendwo gerade ein Valentinstagsbriefchen unterwegs ist und jemand sein Herz in ein paar Worte gefasst und es verschickt hat. Jedes Briefchen kostet 2 Dragots und kann nur von Schülern und Schülerinnen an Schüler und Schülerinnen versandt werden. Wenn du weder 2 Dragots hast, noch Schüler bist oder jemandem einen Brief schreiben willst, der kein Schüler ist, wirst du deinen Brief niemals loswerden.
Die Briefchen haben natürlich eine technische Umsetzung erhalten. Hier können sie versandt werden! Du findest einen Link im Laufe des heutigen Tages auch auf der Hauptseite, beim Valentinstagskärtchen-Liveticker. Für deine Briefchen kannst du die Farben selbst auswählen. Ein Briefchen kann also etwa so aussehen:

Oder so, wie du es gerne möchtest. Du kannst die Farben auch vom System aussuchen lassen, musst aber dann das Risiko eingehen, dass deine Geliebte oder dein Geliebter ein Kackbraun-Hellrosarotes-Briefchen bekommt, und wer weiß, ob es dann noch für ein Date reicht?

Die verschickten und erhaltenen Briefchen findest du dann später in den Profilen der Charaktere. Und die können sich auch im Inplay freuen und sich vielleicht mit einer kleinen Szene bedanken?

Weil der Valentinstag aber nicht nur aus Briefchen besteht und wir ihn auch nicht nur kommerzialisieren wollen, ist das heute noch nicht alles! Im letzten Zeitraum haben wir mehrere Plots gehabt, an denen Charaktere miteinander in Kontakt treten mussten, und damit all unsere unausgesprochenen Sehnsüchte nach süßen, romantischen Szenen erhört werden, gibt es einen kleinen Valentinstags-Plot für all jene, die am Abend des vierzehnten Februars im Kreise ihres Liebsten eine schöne Zeit verbringen wollen.

« Date Night »


Nicht nur Liebe liegt in der Luft, sondern auch der Duft bunter Macarons, oder der des lieblichen Weins, den man sich an diesem Abend gönnen darf, wenn man ein gewisses Alter erreicht hat. Auch die zarten Noten einer im Hintergrund spielenden Violine schweben durch die Luft und hinterlassen über rot angelaufenen Wangen und weit geöffneten, glücklichen Augen einen Nebel aus Liebe und der Farbe Rosa. Der Valentinstag ist für manche Menschen der schönste Tag im Jahr. Die Möglichkeit, all seinen Mut zusammenzunehmen und der Angebeteten endlich zu gestehen, was man für sie empfindet, bietet sich zwar auch an jedem anderen Tag, aber wenn es an diese Tag doch jeder macht, fühlt man sich automatisch mutiger.

Auf Ilvermorny werden viele Dinge von den Schülerinnen und Schülern im Schloss mitorganisiert. Der vierzehnte Februar und das Programm an diesem späten Nachmittag, oder sollten wir eher Abend sagen?, ist das Ergebnis eines harten Kampfes des Schülerrates, der aus Vertrauensschülerinnen und -schülern besteht, und zeigt, dass es nie verkehrt ist, weiterhin die richtigen Argumente zu finden und nur ein paar Mal mehr mit den Wimpern zu klimpern. Den Anblick der Grotte, die zum Snowflake-Dance ganz wunderschön elegant geschmückt war, hat man schon fast wieder vergessen, da tritt man in die große Halle und erkennt sie gar nicht wieder. Die großen Gruppentische sind zur Seite geschoben worden - ganz im Sinne der Völkerverständigung sind die Barrieren, die zwischen den Häusern aufgebaut waren, heute vollkommen vergessen, denn wo die Liebe hinfällt gibt es keine Thunderbirds, die sich mit Horned Serpents duellieren, sondern nur schöne Worte und süße Küsse - und stattdessen ist die Halle übersäht von kleinen Holztischen mit zwei Gedecken, sogar einer Menükarte und einer Kerze in der Mitte. Die Halle erinnert an ein süßes, rustikales, italienisches Bistro - und wer könnte denn da "Nein" zu all den kitschigen Gedanken sagen, die mit einem Mal in einem ganzen Schwall auf einen einschießen und einen schrecklich verliebt machen? Noch dazu sind es vielleicht die Düfte eines Liebestranks, die ganz, ganz schwach durch die Halle wehen und verhindern sollen, dass an diesem Abend irgendwas schiefgeht. So erlebt jedes Pärchen - und auch die, die noch eins werden wollen - einen wirklich bezaubernden Abend im Kerzenschein, ganz egal, ob noch hunderte von anderen Schülern in der Nähe sind, denn die werden im Charme Ilvermornys einfach so ertränkt, dass sie nicht so wichtig sind und schon gar nicht das eigene Date stören können.

Doch auch Schüler, die kein Date haben, sich den Zauber aber nicht entgehen lassen wollen, können an diesem Abend auf ihre Kosten kommen, denn am Vormittag des vierzehnten Februars werden Blind Dates verteilt. Wer an diesen Blind Dates teilnehmen möchte, bekommt eine Tischnummer zugeordnet, und weiß bis zum Beginn des Abendessens um 18 Uhr nicht, wer sein Date ist.

Also werden auch diejenigen, die eigentlich gar nicht vorhatten, ein wirklich schönes Date zu erleben, oder sich gar zu verlieben, keine Möglichkeit haben, als diese fünfte Jahreszeit im Jahr miteinander einzuleiten. Und diejenigen, die trotz all den attraktiven Argumenten, welche die große Halle zu bieten hat, noch immer keine Lust auf den Valentinstag haben... nun, die freuen sich vielleicht, dass am Morgen des 15. Februars der Unterricht erst eine Stunde später beginnt und die Sperrstunde am Valentinsabend auf Mitternacht verschoben wird..



Wir wünschen euch mit dem Plot und unseren Briefchen eine ganze Menge Spaß und hoffen, dass ihr trotz verspäteter Umsetzung (der Valentinstag ist ja nun schon eine Weile her), noch all die romantischen Gedanken channeln könnt, die ihr brauchen könntet, um den Valentinstag eures RPG-Lebens hinter euch zu bringen!

Liebe an die Liebsten,
Dani im Namen des Teams


howling out of key • AU POST POTTER

INTERAKTIV • L2S2V2

Suchen Zitieren
#18


• • •
Level 18 •

Level 18 ist da und heute gibt es ganz, ganz viel zu lesen. Dabei dreht sich alles um das Thema Quidditch, weil in der jüngeren Vergangenheit häufiger Fragen aufgekommen sind. Der heutige Levelaufstieg widmet sich also der Beantwortung einiger Fragen und bringt uns außerdem unsere geschätzten Hausmannschaften, auch wenn Quidditch vorerst nicht aktiv bespielbar sein wird. Ich möchte vorsorglich noch einmal kurz auf unseren entsprechenden Infotext verweisen, der ein paar wichtige Informationen über Quidditch in den USA für uns bereithält. Ein paar mögliche Fragen zu dem Thema Quidditch in den USA (und zwar auf Ilvermorny und später im Profibereich) klären sich dort möglicherweise von selbst. Der Text ist im Laufe der letzten Tage überarbeitet worden und liefert ein paar neue Fakten, an denen wir uns orientieren können.

Mittlerweile haben die meisten oder vielleicht auch alle mitbekommen, dass Quidditch in diesem Forum in Zukunft ausgespielt werden soll. Da die ganze Geschichte codingtechnisch etwas aufwendiger ist, benötigen wir noch etwas Zeit für die Realisierung und von euch daher auch noch ein bisschen Geduld. In diesem Schuljahr wird es kein spielbares Quidditchsystem geben. Aktiv auf die Besen schwingen können wir uns also erst in der nächsten Saison. Das betrifft auch die erwachsenen Charaktere, die bisher entweder für die Fitchburg Finches oder die New York Knockouts spielen. Die Gesuche der beiden Quidditchteams haben wir ins Archiv verschoben, weil es an diesem Punkt der Entwicklung unseres Quidditchsystems unfair wäre, im Voraus bereits feste Positionen in Teams zu verteilen. Also schon einmal an dieser Stelle: es gibt vorerst keine garantierten Positionen für keines der Profiteams. Jeder und jede soll dieselben Chancen haben, wenn das Spiel da ist. Also haben wir uns für eine Idee entschieden, die potentiell mehr Menschen die Möglichkeit bietet, Charaktere in den Profiteams zu spielen. Wie wir alle wissen, gibt es beim Quidditch sieben Feldspieler. Der Kader einer Profimannschaft wird allerdings, wie in tatsächlich existierenden Sportmannschaften, deutlich mehr Spieler beinhalten. Teams wollen auf Verletzungen vorbereitet sein oder auf Erschöpfung während des Spiels. Es mag hin und wieder auch einfach eine Frage der taktischen Ausrichtung sein, wer letztendlich spielt. Ein Profiteam braucht also von Natur aus schlicht und ergreifend mehr Spielerinnen und Spieler und genau die können wir natürlich als Charaktere spielen. Wer sich also für ein Teammitglied der New York Knockouts interessiert, hat die Möglichkeit, einen Charakter zu erstellen. Aber: es gibt für die kommende Saison keine Garantie auf einem Stammplatz in der Startaufstellung. Sobald wir (das heißt insbesondere die Codingexpertin Dani) Quidditch technisch ermöglicht haben, wird es unter den Erwachsenen Auswahlspiele geben, die dann letztendlich Positionen und eine Hierarchie innerhalb des Kaders zumindest teilweise ergeben. Wir können an dieser Stelle trotzdem garantieren, dass alle Userinnen und User des Forums Quidditch spielen können werden, denn bei einer Kadergröße von 20-25 Profis dürfte es zumindest theoretisch ausreichend Leute für Trainingsspiele geben. All jenen, die gerne einen erwachsenen Charakter z.B. im Team der Knockouts spielen wollen, sei an dieser Stelle ans Herz gelegt, den betreffenden Charakter fleißig zu posten, damit er zur nächsten Saison Level 10 erreicht. Klingt hart, ist aber zweifellos machbar. Wieso das überhaupt relevant ist, erfahrt ihr, wenn ihr noch ein bisschen weiterlest.


« Hausmannschaften »

Ohne Zweifel spielen in den Werken, auf denen dieses Forum basiert, die Hausmannschaften der Zauberschule(n) eine große Rolle. Das soll bei uns auch so sein. Weil Quidditch momentan noch nicht spielbar ist, scheint es fast, als gäbe es keine Hausmannschaften. Die gibt es aber natürlich schon und auch wenn die Hausmannschaften in diesem aktuellen Schuljahr nur theoretisch gegeneinander spielen und wir das nicht praktisch ebenfalls tun, möchten wir natürlich gerne wissen, wem unsere Charaktere im Schuljahr 50/51 zujubeln. Zwar partizipieren stolze 45 Schülerinnen und Schüler am Quidditch Club, aber das bedeutet nicht, dass sie auch für ihre jeweilige Hausmannschaft spielen. Welche Charaktere spielen aber für die vier Häuser? Mit diesem Levelaufstieg möchten wir die vier Hausmannschaften Ilvermornys aufstellen. Das funktioniert, indem ihr einen Beitrag mit folgenden Informationen in diesem Thread verfasst:
  • Charaktername
  • Haus
  • Level des Charakters

Ihr braucht nicht für jeden Charakter, den ihr euch in einer Hausmannschaft vorstellen könnt, einen eigenen Beitrag verfassen. Das Level ist für den Augenblick nur deshalb wichtig, weil wir es nicht für ein faires System halten, wenn wir auslosen, wer in die Teams kommt. Wir haben uns deshalb dafür entschieden, Charaktere mit höheren Levels zu bevorzugen, weil sie sich dieses Recht und das Vertrauen auf Aktivität bereits erpostet haben. Das Level des Charakters wird im kommenden Schuljahr, wenn Quidditch aktiv von uns bespielt wird, eine größere Bedeutung haben. Für den Moment ist es eine Hilfe für uns zu entscheiden, welche Charaktere in den Hausmannschaften spielen und von allen bewundert und geliebt oder mit Eifersucht bedacht werden.



Versteht dies auch als Chance, sich möglichst früh auf das nächste Schuljahr vorzubereiten (oder die nächste Saison im Fall der erwachsenen Charaktere, für die das Folgende ebenfalls gilt). Denn: ein Platz in der Hausmannschaft in diesem Jahr ist absolut keine Garantie für einen Platz im nächsten Jahr. Gleichzeitig kann jemand, der dieses Jahr nicht in der Mannschaft war, möglicherweise im nächsten seinen Durchbruch feiern. Ab der kommenden Saison gilt für jeden Charakter, dass er Level 10 erreicht haben muss, um sich ziemlich sicher seiner Hausmannschaft anschließen zu können. Das Level hat noch eine zusätzliche Bedeutung, aber dazu mehr, wenn es so weit ist. Für uns alle bedeutet das in Bezug auf unsere Charaktere, die wir gerne im Team sehen würden: posten, posten, posten. Von jetzt an ist ziemlich viel Zeit – wirklich viel! Wir sind gerade erst im Frühjahr. Die Schülerinnen und Schüler erleben also noch zwei Zeitsprünge, ehe sie Level 10 erreicht haben sollten. Wir wünschen allen viel Erfolg und Spaß dabei, sich hochzuposten.

Zusammengefasst in aller Kürze haben wir nun also alle folgende Dinge zu tun:
  • eigene Charaktere für die Hausmannschaft vorschlagen
  • posten, was das Zeug hält, damit möglichst bald Level 10 erreicht wird

Der aktuelle und der kommende Inplayzeitraum sind eine Vorbereitung auf das, was kommt: Quidditch. Bis dahin haben wir alle noch ein bisschen zu tun, aber wenn wir wie immer zusammenarbeiten, dürfte das ein Klacks werden. Der Blender nimmt quidditchbegeisterte Charaktere voll Wonne auf und abgesehen davon kann man sich ja auch mit ein paar Teamkameradinnen und -kameraden oder Leuten aus dem Quidditch Club verabreden. Stand jetzt hat jede und jeder die Chance, in der nächsten Saison einen Charakter Quidditch spielen zu lassen. Die paar Postings schreiben sich ja quasi von alleine.


Es grüßt im Namen des Teams,

Kevin


howling out of key • AU POST POTTER

INTERAKTIV • L2S2V2

Suchen Zitieren
#19


• • •
Liebes Level 19 • Und wieder ist es soweit: ein Level-Up steht an. Mannomann, geht das schnell mit euch. An dieser Stelle daher auch mal ein dickes, fettes Lob an uns alle! Das kann man nämlich nicht oft genug machen. Lob bekommen, ist ja irgendwie auch Balsam für die Seele, oder seht ihr das anders? Besonders dann, wenn man sich so viel Mühe gegeben hat und die geben wir uns hier ja täglich. Post hier, Post da; Beziehungen und Gesuche. Mit uns wird es nie langweilig.

Aber jetzt erstmal vorweg: könnt ihr euch noch an das letzte Level-Up erinnern? Es ging um Valentinstag, ganz genau. An dieser Stelle mag ich euch also noch mal ganz subtil in Richtung Date Night (haben wir keine Pärchen die auf Dates gehen wollen? Oder trauen die sich alle nicht?) schubsen, aber auch an die Valentinstagsbriefchen erinnern. Davon haben wir bestimmt schon an die fünfzig verschickt. Aber warum nur fünfzig, wenn wir hundert, zweihundert, sogar tausend Briefe verschicken könnten? Gut, das ist kein realistisches Ziel, aber dennoch können wir ruhig noch ein paar Briefchen verschicken, selbst wenn unser Valentinstag jetzt schon einen Monat her ist. Wie ich gesehen habe, resultierten ein paar Briefe sogar schon in super spannenden Szenen (und wir liebe super spannende Szenen doch alle, oder?).

Ihr merkt sicher, dass ich nicht grundlos noch etwas vom Valentinstag gesprochen habe, denn unser nächstes, technische Geschenk hat durchaus was mit Liebe zu tun (und die Liebe, die lieben wir Rollenspieler ja bekanntlich alle):


« Amor »



Amor. Das ist jetzt natürlich ein Begriff, der auf die Schnelle nicht wirklich viel verrät. Wenn wir jetzt aber etwas geduldig sind und das Teammitglied erzählen lassen, wissen wir in Kürze was Amor eigentlich wirklich bedeutet.
Bei der neuen, technischen Errungenschaft handelt es sich um eine Art Datingportal. Nur ohne den Wisch nach rechts oder links. Den richtigen Match findet ihr hoffentlich trotzdem. Das Ganze funktioniert nämlich wie der Blender, welchen wir alle mittlerweile schon mal gesehen und benutzt haben. Amor erhält von uns Informationen über unseren Charakter, aber auch was genau besagter Charakter sucht. Das sind dann Sachen wie Orientierung, Altersunterschied, etc. Und dann, anders als bei den meisten uns bekannten Datingportalen, können wir entscheiden was für eine Art Beziehung wir suchen (kurze Beziehung, lange Beziehung, Fling, Vergangenes, Endgame, usw usf) und in welchem Zeitram sie stattfinden soll. So muss man nicht länger Gesuche schreiben, wenn man sich für seinen Charakter ein bisschen Liebe suchen will. Das Formular wird abgeschickt und mögliche Partner (oder Ex-Partner) werden einem angezeigt. Und dann, meine Freunde, wird gezogen!

Wir haben es hier also mit einem Verkupplungsgimmick zu tun, welches verspricht ganz schön cool zu werden. Probiert es also gleich mal aus und schaut, wie sehr sich euer Inplay mit dem richtigen Partner verändern kann.

Mit ganz lieben Grüßen,
Bella im Namen des Teams ♥


howling out of key • AU POST POTTER

INTERAKTIV • L2S2V2

Suchen Zitieren
#20


• • •
Sonniges Level 20 • Heute feiert das Hook ein kleines Jubiläum. Kein Jubeljubiläum – wir treffen uns in fünf Leveln wieder und jubeln dann meinetwegen alle ein bisschen – aber ein Jubiläum. Die 20 ist eine gute Zahl, um ein bisschen über die Schulter nach hinten zu schauen und sich vor allem auf selbige zu klopfen. 20 Level in der kurzen Zeit sind fantastisch und ich muss gestehen, dass ich zwar optimistisch war, aber nicht erwartet hätte, wie gut das alles laufen würde. Dass es mir so viel Spaß machen würde, war mir dafür aber absolut klar. 20 Level. Jubiläum. Das klingt doch schon sehr nach einer etwas größeren Belohnung und wem das bis hierhin noch nicht danach geklungen hat, der putze sich bitte die Ohren, denn es wird in der Tat groß. Riesig. 1.290,6 km² groß, um genau zu sein. An dieser Stelle plappere ich normalerweise gerne noch ein bisschen und rede um den heißen Brei herum. Weniger ist aber oft wirklich mehr, weil mehr manchmal echt langweilig werden kann. Manche Serien bekommen zu viele Staffeln und manche Staffeln haben zu viele Folgen. Und einige Serien hätte man besser gleich bleiben lassen sollen. Ausgetrickst! Jetzt hab ich nämlich doch drum herumgeredet und dabei hat das Gerede nicht einmal etwas mit der Sache zu tun gehabt. Damit reicht´s aber wirklich. Wenn man sich immer mit so viel Geplapper herumschlagen muss und trotzdem die Zeit zum Posten findet, dann hat man sich eine Belohnung redlich verdient. Die kommt jetzt und hier.


« Los Angeles »


Der Geographielehrer unter uns weiß es natürlich längst (und die Geographielehrerin ebenso)! 1.290,6 km² Fläche? Das kann natürlich nur die Stadt der Engel sein. Ein neuer spielbarer Ort im Forum ist an und für sich (meiner Meinung nach) schon spannend genug. Manche Ideen passen zweifellos besser in das sonnige Kalifornien und nicht so sehr in die (selbsternannte) beste Stadt der Welt. Das Hook hat allerdings noch ein paar kleine Überraschungen im Gepäck, die uns das Charaktererstellen versüßen sollen (und im Falle des Teams auch werden). Im Gegensatz zu New York, lebt man in L.A. nicht in einem separierten, versteckten Stadtteil. Stattdessen lebt man zwischen und unter den No-Majs, auch wenn die sich nicht darüber im Klaren sind, was hinter den Türen ihrer vermeintlich „normalen“ Nachbarn so los ist. Alle Stadtgebiete, die in Los Angeles dichter bewohnt werden, sind fortan auch im Hook bewohnbar. Dazu gibt es eine neue Karte, die sich von den bisherigen unterscheidet. Das lernt man aber ganz fix selbst, wenn man sich ein bisschen umschaut. Die Karte zeigt uns, wohin unsere Charakteridee am Besten passen könnte. Ein 40-jähriger, gut bezahlter und alleinstehender Arzt wird vermutlich nicht in einem Stadtteil wohnen, der über ein niedriges Bildungsniveau verfügt und in dessen Haushalten durchschnittlich drei Kinder wohnen, oder?

Eine große neue Stadt, mit mehreren Stadtgebieten – und? Klingt gar nicht so besonders und ist den Hype nicht wert, oder? Stimmt irgendwie. Wir haben „ein paar kleine Überraschungen“ versprochen und die soll es auch geben. Ich bin nämlich noch nicht fertig. Dass die Hexen und Zauberer nicht auf einem kleinen, magisch versteckten Fleckchen beieinander leben, bedeutet nämlich keinesfalls, dass es kein kleines, magisch verstecktes Fleckchen gibt. Das tut es sehr wohl. Los Angeles ist also da und bietet uns nicht nur Sonnenschein, sondern eine ganz neue Einkaufsmeile. Die Milla de Oro ist alles, was du dir vorstellen kannst und noch viel mehr. Im Gegensatz zu Foxcrest oder New York sind die Gebäude hier nicht bewohnbar. Es handelt sich dabei nur um Geschäfte, die aber gerne mit Ideen gefüllt werden dürfen. Hier reiht sich ein Laden an den nächsten und du findest wirklich alles, was du dir vorstellen kannst. Nun ja, fast. In jedem Fall steht einer Shoppingtour absolut nichts im Wege. Designerläden befinden sich hier neben Geschäften für den kleineren Geldbeutel. Auch bei der Suche nach einem Pub wird man auf der Goldenen Meile fündig. Und auch wenn Spielzeugläden total super sind, interessieren sich die Kinder (und auch die Jugendlichen und Erwachsenen) manchmal doch nur für das, was weiter hinten liegt: der Four Dragons Amusement Park. Unweit von der Einkaufsmeile entfernt, befindet sich der Park, der Träume wahrwerden lässt. Aufgeteilt in vier Bereiche, deckt der FDAP so ziemlich alle Bedürfnisse ab, die Parkbesucherinnen und –besucher mitbringen. Er befindet sich dabei stets im Wandel und strebt nach Verbesserung. So wie die Welt und die Gesellschaft sich verändern, verändern sich eben auch die Bedürfnisse der Gäste. Der Four Dragons schickt sich an, der beste (magische) Freizeitpark der Welt zu sein und es ist wohl schwer, ihm diesen Ruf streitig zu machen. Hier findet man eine schöne Zeit oder einen Arbeitsplatz und manchmal auch beides. Vor allem in den Ferien ist es hier brechend voll. Während der Schulzeit, hat man hier aber immer noch gut zu tun, denn Familien mit jüngeren Kindern verirren sich tagtäglich in Massen hierher.

Damit sind wir fast, aber noch nicht ganz fertig. Weil wir selber total in Charaktererschaffungslaune sind und wir zumindest hoffen, dass wir damit gar nicht alleine dastehen, gibt es noch einen kleinen Bonus, der uns das Charaktererstellen versüßen soll. Für die kommenden sieben Tage erhalten neue Charaktere, die in Los Angeles beheimatet sind, einen Erfahrungsmultiplikator von 1,5. Das bedeutet, dass es sich eine Woche lang besonders lohnen wird, L.A. zu bevölkern, zu posten, Relations zu verschicken und sich in seine und die Charaktere anderer zu verlieben. Wir wünschen uns eine Wagenladung an tollen Postings und hoffen, dass der EP-Bonus eine kleine Motivationshilfe darstellt.

Es grüßt im Namen des Teams,
Kevin


howling out of key • AU POST POTTER

INTERAKTIV • L2S2V2

Suchen Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste