I won't give up, no I won't give in until I reach the end - and then I'll start again! I won't leave, I wanna try everything, I wanna try even though I could fail.
STORMING GATES VERFÜGBARE ANSPRECHPARTNER NEUIGKEITEN DIE 5 NEUESTEN PARTNERFOREN
Wer sind wir? Die Antwort auf diese Frage ist denkbar einfach: wir sind das Storming Gates! Und wenn du dich nun fragst, was genau wir machen, geben wir dir auch diese Information sehr gern. Wir sind ein Hilfeforum mit drei verschiedenen, großen Bereichen: Coding, Graphics & Writing. Unser Wunsch ist es, allen Interessierten einen einfachen Einstieg in die Materie zu ermöglichen und auch für jene eine Anlaufstelle zu bieten, die schon etwas erfahrener sind.
Teambatman
Müslie » PN senden
Vor weniger als 1 Minute
Teamplanlos
Ales » PN senden
Vor weniger als 1 Minute
Teamhyperaktivist
Nameless » PN senden
Vor weniger als 1 Minute
Teamnussknacker
nia » PN senden
Vor 14 Minuten
15.08.2017
» Kommentiertag
13.08.2017
» head for heights
09.08.2017
» Stormgroupie Juli 2017
07.08.2017
» Wer ist der Künstler?
30.07.2017
» Teamveränderungen & -verluste
nach oben

Stellungnahme Juli Diskussionen + Diversity Design
#1

Stellungnahme Juli Diskussionen + Diversity Design


Liebe User,

es ist Zeit, dass wir von der Teamseite ebenfalls Stellung zu Geschehnissen der letzten Tage nehmen. Wie ihr wisst, haben wir uns dafür ziemlich viel Zeit genommen. Uns ist wichtig, dass ihr unser Statement – das von einem bewusst neutralen Standpunkt des gesamten Teams heraus geschrieben wurde – nicht falsch versteht, weshalb wir dafür auch ein wenig mehr Zeit gebraucht haben.
Im Allgemeinen ist die Stimmung im Storming Gates momentan ziemlich aufgeladen. Speziell das Thema über die Homosexualität im RPG ist da sehr aus dem Ruder gelaufen – etwas, das wir sehr schade finden. Prinzipiell neigen die Diskussionen im Board häufiger dazu, förmlich zu entfachen – diese hat sich wie ein Waldbrand durch das halbe Forum gezogen.

Bitte versteht, dass es in unserem Statement nicht um das Thema LGBTQ+ / Diversity geht. Keines unserer Teammitglieder ist homophob. Mehrere unserer Teammitglieder sind nicht heterosexuell. Viele unserer Teammitglieder haben LGBTQ+ Freunde und/oder „nicht Weiße“ Verwandte.

Stattdessen möchten wir auf die Art und Weise zu sprechen kommen, mit der die Diskussion sich auf das ganze Forum ausgeweitet hat.

Mit Erschrecken und bedauernswerterweise extrem verzögerter Teamreaktion haben wir aber die Ausmaße dieses Themas im gesamten Forum aufgenommen. Nicht nur, dass sehr beleidigende Aussagen im entsprechenden Diskussionsthema selbst aufgekommen sind, nein, auch die anderen Bereiche des Forums wurden in dieses Thema mit hineingezogen, durch bissige Bemerkungen oder andere Aktionen, die beispielsweise den Talk/Gamesbereich oder auch den Grafikbereich mit einbezogen haben.
Wir als Team haben leider den Fehler gemacht und haben uns nicht früh genug eingeschaltet, und dafür möchten wir uns entschuldigen.

Gleichzeitig möchten wir auch darauf hinweisen, dass wir bis zu diesem Moment nicht gedacht hätten, dass so etwas in „unserem friedlichen SG“ passieren könnte und würde.
Wir bitten darum, dass alle Teilnehmer nochmal selbst über sich reflektieren. Sicherlich, Gemüter erhitzen sich leicht bei einem so wichtigen Thema – was ja auch verständlich ist – jedoch sollte man demnächst vielleicht erst einmal durchatmen, bevor man sich an die Tastatur setzt und einen Beitrag verfasst. Überlegen, ob es tatsächlich richtig ist, sich für etwas auf die Schulter zu klopfen, mit dem man andere User des Forums lächerlich gemacht hat. Nachdenken, ob der Kommentar, über den man sich pikiert, auch wirklich auf das Thema bezogen ist, oder vielleicht gar nichts damit zutun hat. Zu allerletzt ist das geschriebene Wort bekanntlich immer schwerer zu verstehen als bei einer direkten Konversation. Jeder hat eine andere Art die Sachen auszudrücken und dort kann es eben schnell zu Verquerungen kommen, die man in einem persönlichen Gespräch umgehen hätte können.

Hier kann sich keiner lobend auf die Schulter klopfen und sagen, er hätte diese zugespitzte Situation gut gehandhabt oder seinen Standpunkt gut und richtig vertreten. Stattdessen wurden die Vorurteile von allen noch geschürt und dafür ist das Storming Gates nicht der richtige Platz. Einige hier im Forum sind im richtigen Leben schon oft genug Opfer von Mobbing und Ausgrenzung geworden. So etwas ins Forum zu tragen und nun auf der anderen Seite zu stehen, mag sich für den Moment gut anfühlen, ist aber effektiv falsch.
Auch Aussagen wie „Ich mach doch gar nichts, ich habe doch nur... und was kann ich dafür wenn XY das dann in den falschen Hals bekommt“ sind keine Entschuldigungen.

Im „Kampf für die Liebe“ ist es nie richtig, mit Beleidigungen, Ausgrenzungen, „versteckten“ Hinweisen, offenem Lächerlich-machen oder unterschwelligen Stichelein zu arbeiten. Wir sind eine Community, in der selbstverständlich diskutiert, aber auf keinen Fall beleidigt werden darf. Das Storming Gates ist ein Hobbyforum und ein Rückzugsort.
Wenn man möchte, dass sich etwas verbessert, wenn man etwas im Namen der Liebe tut, sollte man selbst daran aktiv arbeiten, und das hat man noch nie damit geschafft, selbst zu hetzen und zu mobben.

Bei dem „Diversity Design“ (wir nennen es jetzt überbegrifflich einfach mal so) ist mit Überschwang und im emotionalen Schwung etwas ins Leben gerufen worden, von dem das Team keine Information hatte. Sicher, zwei Teammitglieder haben den Sammelthread direkt gefördert. Es freut uns, dass ihr User so intuitiv seid und selbst etwas in die Hand nehmen möchtet – trotzdem ist ein komplettes Design etwas, das nicht nur zwei Teammitglieder alleine entscheiden. Wir erbitten uns hierbei also noch etwas mehr Bedenkzeit. Prinzipiell kann man nicht davon sprechen, dass das Team das Design „abgeblasen“ hat, denn „das Team“ hat nie ein Design beschlossen.
Bitte versteht uns nicht falsch - wir wollen euch nicht den Spaß verderben und euch auch nicht den Wind aus den Segeln nehmen - aber es ist wichtig, dass so groß organisierte Dinge in geordneten Rahmen laufen und sich User nicht ausgegrenzt, untergebuttert oder erschlagen fühlen. Dafür sind wir als Team da, eben als gesamtes Team. Wir besprechen noch, ob und in welchem Rahmen wir ein Diversity Design (oder etwas in die Richtung) organisieren möchten – bis dahin, so hoffen wir, ist etwas Gras über die Auseinandersetzungen der letzten Tage gewachsen. Das Design soll Liebe und Freiheit und Gleichheit feiern und nicht als "Protestaktion" in Wut und als Art Gegendemonstration entstehen.
Mit einer Entscheidung dessen ist also nicht innerhalb der nächsten Wochen zu rechnen.

Wir hoffen, dass ihr unsere Situation etwas nachvollziehen könnt - wir wissen, dass es schwer ist, hier in 'falsch' und 'richtig' zu kategorisieren, trotzdem versuchen wir, Stellung zu beziehen: Neutralität und geordnete Gewissenhaftigkeit.

Gromi
im Namen eures gesamten Teams

Milchmädchen, talks about, blondiepoison, Castiel, Yella, Liliane, Keira, Nematoda, French.Toastpie., Kadajj, jukeboxhero, shivana, Faeryn, aunt rhody., KrazyKuerbis, Sternentänzerin, nightmare, Flax, Zuckerwattetraum, valar morghulis gefällt dieser Beitrag



⇉ ✥   IT'S FOR THOSE WHO UNDERSTΔND  ✥ ⇇

Suchen Zitieren
#2
Hallo, liebes Team.

Zunächst einmal: Danke für die Stellungnahme. Es ist schön, dass das Warten ein Ende hat – schlicht deshalb, weil die lange Bedenkzeit nach dem schnellen Ende der Aktion, das so inoffiziell per PN lief und bei einigen Fragen aufwarf, sich angefühlt hat wie ein Schlag ins Gesicht.

Vielleicht verhält es sich sogar ähnlich mit diesem Text.

Versteht mich nicht falsch: mir ist klar, dass ihr hier eine große Community betreut und moderiert und einen anderen Blickwinkel auf das Forengeschehen habt als einige User. Allerdings ist es genau dieses Wort – Moderation – die mir bei alldem zur rechten Zeit am rechten Ort gefehlt hat.

Ich finde es schade, dass die fragliche Aktion als Wut-Protest bezeichnet wird.
Der #StormingGaytes hat sich entwickelt nach einer Diskussion, die sehr schnell sehr persönlich wurde: Special Snowflake, Sexualität als Trend (Mode), Shipper "nicht ganz richtig im Kopf", Schwulenflut, und so weiter. Als Teil der LGBT+ Community ist das etwas, das mich persönlich trifft – so wie viele andere auch. Und das muss man nicht einmal sein – Teil dieser Community – um zu verstehen, wie verletzend und beleidigend einige dieser Kommentare waren. Ich hätte mir DA ein Eingreifen des Teams gewünscht. Eine schnellere Änderung des Titels der Diskussion, klare Antworten auf derartige Beiträge. Man sollte nicht erklären müssen, weshalb das nicht in Ordnung ist. Leider ist es vielen Leuten wichtiger, nicht homophob genannt zu werden, als nicht homophob zu sein, und viele Kommentare waren es eindeutig.

Die Reaktion darauf waren bunte und fröhliche Gifs und User, die sich zu einem Grafikprojekt zusammengeschlossen haben. Style hin oder her, wir haben ja jetzt eine Galerie, die mich und viele andere – Community-Mitglieder und Unterstützer – daran erinnert, dass wir zusammenstehen. Ich habe am Freitagabend einen Zusammenhalt in den SG-Reihen gespürt wie nie zu vor. Diesen Rückhalt zu spüren nach so einer Diskussion, das tat gut. Natürlich haben verschiedene Partein verschiedene Blickwinkel und sicher gab es ein, zwei Statements, die so nicht hätten sein müssen. Es war ein Abend, an dem wir zwei Spam-Threads dominiert haben (und offen gestanden gab es dort auch nicht wesentlich mehr Shade als sonst). Ein Abend, an dem wir Frust in Freude verwandelt haben.

Ich habe das Gefühl, dass daraus im Folgenden weit mehr gemacht wurde, als es war: ein Fest der Liebe für uns und die Versicherung von Zusammenhalt unter Leuten, die vorher vielleicht nie miteinander kommuniziert haben. Und das ist schade, weil es in meinen Augen die falsche Botschaft vermittelt. Ich verstehe, dass ihr euch ein friedliches Miteinander wünscht, aber offen gesagt fühlt sich dieses Statement an, als wäre es etwas zu einseitig betrachtet, um das Problem zu lösen. Denn wenn man Respekt fordert, dann sollte man Respekt vor allen fordern, und es hat nichts mit Respekt zu tun, Menschen einen Teil ihrer Identität absprechen zu wollen, ihn als störend zu bezeichnen und berechtigte Kritik nicht ernst zu nehmen. Das ist in meinen Augen jedenfalls schlimmer als Spontanität und ein paar bunte Bilder.

badblood, slurp, Königinnenwache, sparks fly, Kurokami, binerle, Romp, Buchzauber, bim, chaotique, solivagant, toobadsosad, hekate., #creature, herzallerliebst, Honeypaw, Ash and Rain, kittenparanoia, melancholia, aliceleaveswonderland, Miasmata, d34dly-d34dly, Juleatic, mephisto, elysium, truthmayvary, Weltschmerz., boaheya, sharina gefällt dieser Beitrag
You say ‘amateur’ as if it was a dirty word.
‘Amateur’ comes from the Latin word 'amare’,
which means to love. To do things for the
love of it. – Mozart In The Jungle



Suchen Zitieren
#3
Ich möche im Rahmen der Neutralität und geordneten Gewissenhaftigtkeit darum bitten, dass die Diskussion zur „Verschwulung“ von Canoncharakteren noch ein mal vom Team auf diskriminierende Aussagen kontrolliert wird. So weit ich weiß gibt es hier Regeln, die Diskriminierung untersagen. In dem Thema wurden zum Beispiel Autorinnen von schwuler Fanfiction als „krankhaft“ und „nicht mehr richtig im Kopf“ bezeichnet. Dass es im RPG viele Spielerinnen gibt, die schwule Geschichten miteinander schreiben, muss ich wohl niemandem erzählen, der schon länger in Foren unterwegs ist und auch nicht, warum diese Aussagen deshalb extrem diskriminierend sind. Bitte kontrolliert, was regelkonform ist und was nicht und handelt den Regeln entsprechend.

Ich möchte außerdem darauf hinweisen, dass Beleidigungen in dieser Form außerhalb der Diskussion nicht gefallen sind. Ja, es gab Sticheleien, aber die gibt es immer. Das „Was denkst du gerade“-Thema besteht quasi aus diesen Sticheleien und ich habe an dem entsprechenden Abend weitaus weniger offensichtliche Seitenhiebe an andere User gelesen, als es normaler Weise der Fall ist. In meinen Augen ist Storming Gaytes immer noch etwas, was die Community für kurze Zeit zusammengeschweißt und nicht gespalten hat. Ich kann daher die Art und Weise, wie damit von Teamseite aus umgegangen wurde, noch immer nicht nachvollziehen. Es wird sehr frei damit umgegangen, was als Stichelei bewertet wird. Dass in den letzten Tagen sehr viele LGBT Grafiken entstanden sind, ist keine reine Provokation, sondern Menschen, die etwas Negatives in kreative Energie umwandeln. Lobkommentare in Galerien sind aus Zuneigung den Menschen gegenüber entstanden, die in diesem Moment vereint ein Zeichen gegen die Homophobie gezeigt haben, auf die von Teamseite nicht reagiert wurde. Wenn eine Minderheit Präsenz zeigt, „mobbt“ sie damit nicht die Mehrheit. Es wäre kein Problem gewesen, sich für einen Abend weniger im Spam zu beteiligen, wenn man die Begeisterung nicht teilt – denn die ist auch ohne Eingreifen von Teamseite relativ schnell abgeebt, bzw wurde in ein eigens für diesen Zweck erstelltes Thema verlagert. Sich Neutralität auf die Fahne zu schreiben, hätte für mich in dem Fall auch bedeutet, mit diesem Thema umzugehen, wie mit allen anderen auch. Ich habe es noch nie erlebt, dass ein Thema einfach ohne Meldung beseitigt wurde und dann auf Nachfragen der User tagelang keine richtige Erklärung kommt. Das war keine geordnet gewissenhafte Vorgehensweise.

chaotique, binerle, sharina, d34dly-d34dly, Miasmata, hekate., Weltschmerz., truthmayvary, Juleatic, bim, elysium, Buchzauber, boaheya, #creature, Yuvi, Honeypaw, melancholia, slurp, fare thee well, Königinnenwache gefällt dieser Beitrag

Suchen Zitieren
#4
Zitat:Man sollte nicht erklären müssen, weshalb das nicht in Ordnung ist. Leider ist es vielen Leuten wichtiger, nicht homophob genannt zu werden, als nicht homophob zu sein, und viele Kommentare waren es eindeutig.
Das aufgreifend würde ich gerne wissen, ob denn auch geplant ist, besagte User, welche sich homophob äußerten, noch mal entsprechend zu maßregeln (oder whatever) oder ob hier nur die, die sich persönlich verletzt und angegriffen fühlten einfach aufgrund der Tatsache, dass sie nun mal nicht heterosexuell sind und dann im Eifer des Gefechts etwas überreagierten derart abgestraft werden?

Königinnenwache, Miasmata, chaotique, Buchzauber, slurp, d34dly-d34dly, Romp, #creature, bim, Juleatic, melancholia, Honeypaw, Weltschmerz., Yuvi, fare thee well gefällt dieser Beitrag

Suchen Zitieren
#5
Hej Finch,
danke für deine fixe Antwort. Was deinen Satz mit dem "Allerdings ist es genau dieses Wort – Moderation – die mir bei alldem zur rechten Zeit am rechten Ort gefehlt hat." - angeht - ja, da hast du völlig Recht. Wie oben genannt, möchten wir uns dafür entschuldigen. Wir hoffen, dass wir so etwas in Zukunft besser lösen können.
Ich für meinen Teil habe auch nur zugesehen und mich rausgehalten. Wie du weißt, betrifft mich das Thema natürlich auch persönlich. Ich habe dieses persönliche Anliegen unter meine Pflicht als Teammitglied gestellt und viel "gar nichts" gemacht. Mehreren unserer Teamies geht es ähnlich. Deshalb, dafür, entschuldigung.

Wir möchten euch nicht davon abhalten, weiter die Liebe zu zelebrieren.
Ganz im Gegenteil, genau das versuchen wir in unserem Statement auch - liebevolles Miteinander zu fördern. In unserem Beitrag steht nichts davon, dass ihr die Liebe nicht mehr zelebrieren dürft oder dass wir euch einen Teil eurer Identität absprechen möchten. Den lasst ihr euch - lassen wir uns - durch einen Style ja aber auch nicht zu- oder absprechen. :3



Hej Romp,
wie schon gesagt, es tut uns leid, dass wir mit unserer Stellungnahme so lange gebraucht haben. Zu deinem weiteren Text kann ich nicht mehr sagen, als an oben zu verweisen (also: noch mal reflektieren). Wenn du nichts findest, worüber es zu reflektieren gilt, dann... ist doch alles in Ordnung, und du kannst weiter so Liebe verteilen, wie du es für richtig empfindest? :3
Dabei geht es aber um Liebe. Was im zB von dir angesprochenem Gamesbereich passiert ist, ging teilweise leider über Stichelein hinaus, zumindest empfinden wir, mit einer beühmt neutralen Sicht, eben so. Darauf bezog sich auch unser Statement.



Uuuund ahoi Boheya,
Homophobie wird in diesem Forum nicht geduldet. Wie du schon gemerkt hast brauchen wir momentan für alles länger. Blame it on the Reallife! Wir sind aber dran.

Liliane und Castiel gefällt dieser Beitrag



⇉ ✥   IT'S FOR THOSE WHO UNDERSTΔND  ✥ ⇇

Suchen Zitieren
#6
(28.07.2017, 00:24)ΔTTERO DOMINATUS schrieb: Hej Romp,
wie schon gesagt, es tut uns leid, dass wir mit unserer Stellungnahme so lange gebraucht haben. Zu deinem weiteren Text kann ich nicht mehr sagen, als an oben zu verweisen (also: noch mal reflektieren). Wenn du nichts findest, worüber es zu reflektieren gilt, dann... ist doch alles in Ordnung, und du kannst weiter so Liebe verteilen, wie du es für richtig empfindest? :3

Offensichtlich ist nicht alles in Ordnung, sonst würden sich ja nicht Leute hier lang und breit zu dieser Entscheidung äußern. Dieser elterlich belehrende Tonfall sowohl im Statement, als auch in dieser Antwort, die noch mal zum Reflektieren aufruft, trägt auch nicht gerade zur Deeskalation bei. Bitte nehmt Abstand von der persönlichen Ebene und geht auf den Inhalt der Anmerkungen ein, nicht auf Mutmaßungen darüber, wie viel oder wenig die beteiligten Personen eurer Meinung nach reflektiert haben. Wir hatten ja nun alle lange genug Zeit, über die Sache zu reflektieren. Dass Rückmeldungen auf euer Statement nun mit einem Verweis abgetan werden, noch ein mal über das eigene Verhalten nachzudenken, ist leider auch keine neutrale, geordnet gewissenhafte Vorgehensweise.

boaheya, Honeypaw, slurp, Miasmata gefällt dieser Beitrag

Suchen Zitieren
#7
"Nachdenken, ob der Kommentar, über den man sich pikiert, auch wirklich auf das Thema bezogen ist, oder vielleicht gar nichts damit zutun hat."

Das würde ich sehr gerne zurückgeben und auch noch einmal gesondert aufgreifen, weil ja auch der Grafikbereich erwähnt wurde, der ja auch angeblich negativ genutzt wurde. Ich habe ja meine Kommentare unter dem #spreadlove-Motto verfasst und fühle mich daher angesprochen, denn sonst war ja eigentlich nur das wunderhübsche Head for Heights im Grafikbereich, was irgendwie damit zu tun hatte und ich weiß nicht, wo das Problem da sein soll. Also: Ich habe diese Kommentare nicht gepostet, um dem Team auf den Schlips zu treten oder um irgendwen zu diskriminieren. Ich weiß auch ehrlich gesagt nicht, was das große Problem an meiner Aktion war. Ich wollte den Leuten, die mir eine Freude gemacht haben, eine Freude machen. Denn auch ich hatte nie so ein Zugehörigkeitsgefühl im SG wie da, ich war den Leuten dankbar, ich wollte das zeigen. Wenn das against all odds aufgestoßen ist, möchte ich betonen, dass das eben aus dem Gefühl heraus geboren wurde, in dieser Community ungewollt zu sein (was mir an dem Abend wohl keiner verübeln kann, ernsthaft) wegen z.B. diesen etlichen homophoben Kommentaren, auf die vom Team nicht reagiert wurde. Stattdessen wurde die Aktion beendet und verurteilt (müssen wir jetzt nicht weiter drüber reden, aber wenn relektieren erwünscht ist: ich reflektiere!). Ich verstehe daher nicht, was an meinen Kommentaren so schlimm gewesen sein soll, dass es eine Erwähnung verdient hat, weil ich niemanden beleidigt habe oder etwas Vergleichbares. Es enttäuscht mich, dass da Augenmerk drauf gelegt wird, aber auf Sachen, die gegen die Regeln verstoßen, kaum. Ich werde wahrscheinlich auch nicht verstehen, wieso die Gifs als so störend, so angreifend und so böse betrachtet werden. Außerdem würde ich gerne die ganzen Menschen in Schutz nehmen, die an diesem Abend hübsche Regenbogenbildchen gepostet haben, auf die absolut negativ reagiert wurde, und nichts weiter. Die einzige, die von unserer Seite etwas über die Grenzen hinausgeschossen hat, die "beleidigt" hat von mir aus, war ich mit einem Kommentar, auf den Jule sofort super reagiert hat und für den ich mich sofort entschuldigt habe. In einer Diskussion zu sich zu stehen und Leute auf ihre Homophobie aufmerksam zu machen, ist keine Beleidigung oder "sich über jemanden lächerlich machen". Das Statement ist leider etwas sehr auf eine Seite gerutscht, daher ist's mir wichtig, noch einmal zu betonen, dass ich es sehr erfreulich gefunden hätte, hätte jemand sich in unsere Schühchen hineinversetzt. Dann wären die Gifs vielleicht auch nicht so harsch rübergekommen, denn im Gegensatz zu dem, was vorher war, war das echt Friede-Freude-Eierkuchen. So! Das war mein Senf, bringt nichts, aber war mir wichtig.

ΔTTERO DOMINATUS hat diesen Beitrag 28.07.2017 um 01:03 bearbeitet.

hej Slurp,
entschuldige, ich hab deinen Beitrag übersehen! Leider habe ich nicht alles mitbekommen, was während der Diskussion / dem ganzen danach geschehen ist. Ich kann momentan nur für mich sprechen (besonders was das Gallery Feedback angeht, da war ich nicht mehr / noch nicht online). Sorry, dass ich wieder verweisen muss, aber kannst du dir kurz durchlesen, was ich Romp geschrieben habe? Ich hoffe, das reicht dir vielleicht irgendwie als Antwort. Und, ... ansonsten kann ich mir nur entschuldigen und dir sagen, dass wir aktuell versuchen, Beiträge auf Regelverstöße zu kontrollieren. Das kommt zu spät, wie du bereits bemerkt hast. Aber wir arbeiten daran und hoffen, dass wir in Zukunft schneller und besser reagieren können.


landkeks, #creature, Honeypaw, sharina, chaotique, Romp, fare thee well, Miasmata, bim, Weltschmerz., melancholia, Juleatic, elysium gefällt dieser Beitrag
lost the plot
MANCHESTERS BUNCH - EVEN BETTER THAN REALLIFE - 18+ - UND SCHRECKLICH HOMO


Suchen Zitieren
#8
(28.07.2017, 00:24)ΔTTERO DOMINATUS schrieb: Homophobie wird in diesem Forum nicht geduldet. Wie du schon gemerkt hast brauchen wir momentan für alles länger.

Die Feuerwehr räumt auch erstmal die Unfallstelle, bevor sie eine Pressemeldung herausgibt. Es wäre eurer Glaubwürdigkeit gewiss zuträglicher gewesen, hättet ihr die Diskussion zuerst ausgemistet und dann ein Statement abgegeben. Zukünftig müsst ihr eure Taten jedenfalls an diesen Worten messen lassen: Neutralität und Gewissenhaftigkeit, auch wenn es dafür Feinfühligkeit braucht, die ihr in diesem Statement nicht an den Tag gelegt habt.

Romp, fare thee well, slurp, Mara, Miasmata, hekate., boaheya, melancholia, #creature, chaotique, Weltschmerz. gefällt dieser Beitrag

so i won’t be swayed by fantasies of unquenchable flames
or some place of torment / the damned never to see your face
we are all your creation / you love us all the same





Suchen Zitieren
#9
Hej Romp,
ich weiß nicht genau, was für einen Tonfall du erwartet hast, wenn ich ehrlich bin. Wir haben versucht, die Situation zu entschärfen. Wenn du dich deshalb angegriffen (oder elterlich belehrt) fühlst, tut mir das wirklich leid.
Da ich hier für das gesamte Team spreche, kann ich nicht großartig mehr sagen, als das, was du schon gelesen hast - deshalb der Verweis. Vielleicht noch mal in aller Deutlichkeit: wir möchten hier kein Mobbing, weshalb lächerlich machende, ausgrenzende, heftigst gestichelte oder ähnliche Kommentare aktuell von uns bearbeitet und/oder gelöscht werden.
Dies impliziert homophobe Kommentare oder Äußerungen, die sich gegen Diversity/LGBTQ+ richten. Dies betrifft keine beispielsweise von dir angesprochenen Lobkommentare in Galerien.

Wir sind nach wie vor ziemlich langsam. Auch das tut mir leid. Aber wir arbeiten daran!



Hej d34dly-d34dly,
ich kann nichts anderes tun, als mich im Names des Teams dafür zu entschuldigen, dass wir nicht schnell genug waren. Wenn wir schnell genug gewesen wären, hätten wir gar keine Unfallstelle zu räumen, sondern hätten bereits den Unfall verhindern können.

Sternentänzerin, Castiel, Liliane gefällt dieser Beitrag



⇉ ✥   IT'S FOR THOSE WHO UNDERSTΔND  ✥ ⇇

Suchen Zitieren
#10
Und hier wurden jetzt die eigentlichen Unfallopfer zu Tätern gemacht, weil sie ihren Unmut darüber, dass man ihrem Auto nen Totalschaden verpasst hat, deutlich kund getan haben. Ehrlich: Unter "Wir sind nicht homophob" verstehe ich einfach was anderes. :/

Romp, Miasmata, Buchzauber, slurp, sharina, #creature gefällt dieser Beitrag

Suchen Zitieren
#11
Hej Boaheya,
ich befürchte, du hast unser Statement leider falsch aufgefasst oder falsch interpretiert. Falls dem so ist, möchte ich mich dafür entschuldigen, denn ich habe es geschrieben.

Wir möchten hier weder Opferseite noch Täterseite festlegen. Es gibt auf beiden Seiten irgendwie beides. In unserem Statement ging es um die Art und Weise, wie Menschen hier miteinander umgegangen sind, nicht um das Thema an sich. Ich wage zubehaupten, dass viele aktive User im Storming Gates im echten Leben schon gemobbt oder ausgegrenzt worden sind. Genau das möchten wir in Zukunft vermeiden.
Natürlich impliziert das Homophobie oder jede andere Art von Antihaltung gegenüber LGBTQ+ / Diversity, weshalb wir jetzt und in Zukunft daran arbeiten, dass solche Aussagen / Anspielungen / Kommentare und Verbreitungen in diesem Forum moderiert, gelöscht, ermahnt oder bestraft werden.
Ich hoffe, dass du dich in Zukunft in diesem Forum (wieder) wohlfühlen wirst. Dafür, und das möchte ich in aller Dringlichkeit betonen, ist das Storming Gates nämlich da.
Wir, das Team, werden daran und dafür arbeiten.




⇉ ✥   IT'S FOR THOSE WHO UNDERSTΔND  ✥ ⇇

Suchen Zitieren
#12
(28.07.2017, 00:54)ΔTTERO DOMINATUS schrieb: Wenn wir schnell genug gewesen wären, hätten wir gar keine Unfallstelle zu räumen, sondern hätten bereits den Unfall verhindern können.

Was wäre wenn hilft hier denke ich niemandem weiter. Es geht um die Prioritäten, die sich in der Art und Weise gezeigt haben, wie mit dem Thema umgegangen wurde. Sinnvolle Herangehensweise wäre meiner Meinung nach gewesen, alle Themen zu schließen, wenn man es denn für nötig hält, mit einer Begründung, denn wenn die nicht mehr nötig ist, kann von Administration kaum noch die Rede sein. Danach hätte man sich bereits darum kümmern können, die Diskussion von beleidigenden Inhalten zu befreien, denn die sind nach wie vor frei zugänglich. Es besteht immer noch die Möglichkeit, dass immer neue Leute mit diesen "Meinungen" konfrontiert werden und mittlerweile auch noch mit der Tatsache, dass bis jetzt niemand eingegriffen hat, was an sich auch schon ein stillschweigendes Statement ist. Ich denke ich spreche für alle Beteiligten, wenn ich sage, dass wir gerne auch noch ein paar Tage länger auf dieses Statement gewartet hätten, wenn dafür statt sommertechnischem RL gesagt worden wäre, dass sich zuerst darum gekümmert wird, Beleidigungen zu entfernen. Denn so lange die im Forum sind, können sie Leute kränken und diesmal gibt es kein Auffangnetz mehr, wie's für mich und viele andere die Headeraktion an diesem Abend war.

Buchzauber, fare thee well, Miasmata, slurp, boaheya, Weltschmerz. gefällt dieser Beitrag

Suchen Zitieren
#13
Vielen Dank erstmal für die Stellungnahme oder auch vielen Dank für gar nichts. Die Erklärung man seie nicht Homophob ist sicherlich nicht falsch, aber hier nicht nur fehl am Platz, weil sie klingt wie eine AfD-Einleitung á la "Ich habe nichts gegen Ausländer, ABER", sondern wird auch durch die einfache Tatsache Lügen gestraft, dass der Community verwehrt wird ein Banner mitzugestalten (was eine verdammt coole Sache wäre), das ihnen so (aus welchem Grund auch immer) gefällt und eine Botschaft der Toleranz (das ist etwas sehr positives!) wäre. Wem das Banner nicht gefällt, der muss es doch nicht nutzen? Der einzige Grund das zu unterbinden ist, dass sich jemand damit persönlich angegriffen fühlt; wer sich aber durch andere Sexualitäten angegriffen fühlt ist weder vernünftig aufgeklärt, noch tolerant. Niemandem wird geschadet, also verstehe ich nicht wo das Problem liegt. Ich persönlich fühle mich nicht gut aufgehoben als Mitglied der Community in einem Team das einen derartigen Umgang duldet und sogar unterstützt.
LG
Higgi

boaheya und Buchzauber gefällt dieser Beitrag

Suchen Zitieren
#14
(28.07.2017, 01:19)Romp schrieb: [...] Es besteht immer noch die Möglichkeit, dass immer neue Leute mit diesen "Meinungen" konfrontiert werden und mittlerweile auch noch mit der Tatsache, dass bis jetzt niemand eingegriffen hat, was an sich auch schon ein stillschweigendes Statement ist. [...]

Es wurde erwähnt, dass das Team sich nun um die Moderation kümmert, welche im Gange ist. "Meinungen" werden entsprechend behandelt, Meinungen bleiben stehen :)

Ardwen gefällt dieser Beitrag
4 8 15 16 23 42

Suchen Zitieren
#15
(28.07.2017, 01:19)Romp schrieb:
(28.07.2017, 00:54)ΔTTERO DOMINATUS schrieb: Wenn wir schnell genug gewesen wären, hätten wir gar keine Unfallstelle zu räumen, sondern hätten bereits den Unfall verhindern können.
Ich denke ich spreche für alle Beteiligten, wenn ich sage, dass wir gerne auch noch ein paar Tage länger auf dieses Statement gewartet hätten, wenn dafür statt sommertechnischem RL gesagt worden wäre, dass sich zuerst darum gekümmert wird, Beleidigungen zu entfernen. Denn so lange die im Forum sind, können sie Leute kränken und diesmal gibt es kein Auffangnetz mehr, wie's für mich und viele andere die Headeraktion an diesem Abend war.

Da kannst du nicht für alle sprechen. Es wurde sehr viel auf dieses Statement hin gedrängelt, von verschiedenen Seiten. Und ich erwarte nicht, dass alles schon bereinigt und zensiert ist, bevor etwas erklärt wird - da regen sich nämlich auch erstmal alle auf.

Ardwen, Sternentänzerin, #creature, Castiel gefällt dieser Beitrag






Suchen Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste